LOGIQ® E9 XDclear: Ultraschall in der Tiermedizin

LOGIQ® E9 XDclear: Ultraschall in der Tiermedizin

LOGIQ® E9 XDclear: Ultraschall in der Tiermedizin

Das LOGIQ® E9 XDclear ist ein digitales Realtime-Farbtriplex-Ultraschallsystem für die kardiologische und abdominale Untersuchung und deckt alle Ansprüche der interdisziplinären Ultraschalldiagnostik ab. Das System kann an alle weiteren veterinärmedizinischen Applikationen (Orthopädie Kleintier und Pferd, Reptilien, Vögel, Heimtiere, Auge, Schilddrüse, Gynäkologie Kleintier) angepasst werden.

Das System verfügt über neueste Beamformertechnologie, innovative Agile-Acoustic-Architektur zur gewebeoptimierten Verarbeitung der digitalen Rohdaten und integriert ebenso die Vorteile der neuesten XDclear Sondentechnologie für eine verbesserte Penetration, Präzision und Sensitivität in der Bilddarstellung. Für die anspruchsvolle Diagnostik stehen außerdem High-End-Technologien wie B-Flow, CEUS (kontrastmittelgestützter Ultraschall) Shear Wave Elastographie und Volumennavigation zur Datenfusion mit MR/CT-Daten zur Verfügung.

Die Bedienung der Konsole erfolgt einfach, schnell und ergonomisch über das Touchpanel und Keyboard. Der 22“-LCD Monitor kann über einen gelenkigen Arm gedreht, geschwenkt und gekippt werden.

Produktbeschreibung

Eine neue Dimension im Ultraschall

Die völlig neue Architektur des LOGIQ® E9 geht auf Unterschiede in den jeweiligen Gewebestrukturen ein und ermöglicht die flexible und simultane Anpassung aller Verarbeitungsparameter an die vielfältigen, akustischen Rahmenbedingungen der Patienten in der Veterinärmedizin. Hierzu werden dynamische Modelle der Anatomie eingesetzt, so dass die individuellen Schalleigenschaften jedes einzelnen Tieres Berücksichtigung finden.

Neueste Sonden-Technologie

Acoustic Amplifier Technology: Dies ist eine neue Innovation der E-Serie zur Verbesserung von Empfindlichkeiten und dem Wirkungsgrad der Sondenelemente. Erreicht wird dies durch die Wiederverwertung der akustischen Energie nach dem Durchqueren der Schallkopfkristalle. Die vormals mittels Dämpfung vernichtete Energie wird nach Phasendrehung den Elementen wieder zugeführt und trägt damit wesentlich zur Erhöhung der Echosensitivität und somit zu einer B-Bildqualität im obersten High-End Bereich bei. Es ist wichtig präzise Einblicke vom Inneren Ihrer Patienten gewinnen zu können. Daher wurde das LOGIQ® E9 XDclear mit den jüngsten und hochwertigsten Prozessoren ausgestattet, um eine enorme Vielzahl an Analyse- und Verarbeitungsschritten gleichzeitig und in Echtzeit durchführen zu können. Die dadurch realisierte Prozessagilität ermöglicht:

  1. die blitzschnelle Anpassung der gesamten Echoverarbeitung an die individuelle Echogenität
  2. eine bisher nicht gekannte Homogenität des Bildes vom Nah- bis zum Fernbereich 
  3. höchste Konsistenz bei geringster Untersucherabhängigkeit.

Ultraschall auf Expansionskurs - die Expertentools

Das LOGIQ® E9 XDclear mit XDclear ist mit einer Vielzahl neuartiger und fortschrittlicher Funktionen ausgestattet, die einen aussagekräftigen Einsatz der Sonographie über den bisher etablierten Umfang hinaus möglich machen. Neue Darstellungsmodi, auch in Kombination mit der fusionierten Bildgebung, gestatten neben hochpräzisen Interventionen eine diagnostische Tiefe, die bislang nicht möglich war oder den Einsatz aufwendiger und kostenintensiver Methoden erforderte.

Zum Beispiel:

  1. Kontrastverstärkter Ultraschall (Contrast-Enhanced Ultrasound, CEUS) mit TIC-Quantifizierung Mit seinem neuen breitbandigen HRes Modus bietet dasLOGIQ® E9 XDclear im Rahmen kontrastmittelgestützter Untersuchungen die Möglichkeit, läsionsspezifische Gefäßarchitekturen mit ihren filigranen Verästelungen in einer ungewöhnlichen Deutlichkeit und Realitätsnähe darzustellen. In Kombination mit weiteren Kontrast-Modi sowie der Quantifizierbarkeit, liefert das System dem Diagnostiker damit wertvolle Hinweise auf die Dignität von suspekten Befunden sowie eine erhöhte diagnostische Sensitivität bei der Suche oder dem Ausschluss von Metastasen.
  2. B-Flow-Bildgebung Hochaufgelöste und realitätsnahe Strömungsdarstellung auf Basis des GE-exklusiven kodierten Ultraschallsubtraktionsverfahrens. Organperfusionen lassen sich wie niemals zuvor darstellen und beeindrucken mit filigraner Feinauflösung und höchster Sensitivität.
  3. Volumennavigationstechnologie Die innovative dreidimensionale Erfassung der Schallkopfposition in Verbindung mit den weiterentwickelten Navigationsfunktionen, eröffnet dem Nutzer des LOGIQ® E9 XDclear ganz neue diagnostische Dimensionen: die ortskorrekte Fusionierung von zuvor gewonnenen CT- oder MRT- Bildern mit den Schnittbildern einer laufenden Ultraschalluntersuchung. In der jüngsten Version erfordert die Synchronisation und Verknüpfung zweier Datensätze nur noch durch einen einzigen Knopfdruck. Unterstützend dazu ist das neue OmniTRAX** für eine Bildstabilisation, trotz Bewegung des Patienten.
  4. Volumennavigation Magnetfeld-gestützte Erfassung der Schallkopfposition im dreidimensionalen Raum zur ortskorrekten Verknüpfung mit früher gewonnenen Ultraschallvolumina oder Daten anderer Bildgebungsverfahren.
  5. Fusion verknüpft zur präzisen Verlaufskontrolle Schnittbilder einer laufenden Ultraschalluntersuchung mit den 3D-Daten einer früheren Ultraschalluntersuchung oder mit Datensätzen von CT, MRT oder PET. Die multimodale Verknüpfung bietet Ihnen die Möglichkeit, die spezifischen Vorteile jedes Verfahrens miteinander zu kombinieren.

Weitere besondere Funktionen

Ventrikuläre Funktionsanalyse

  1. Tissue Velocity Imaging, (TVI), stellt die longitudinale Geschwindigkeit des Myokards während der Kontraktion und Relaxtion dar.
  2. Tissue Velocity Doppler, (TVD) ermittelt die Geschwindigkeit von Myokardsegmenten.
  3. Q-Analyse zeichnet die Geschwindigkeitsdaten von diskreten Punkten als Kurve auf.